Splashpages  Home Movies  Rezensionen  Rezension  WWE - Judgment Day 2009
Partner von Entertain Web Splashmovies auf Facebook
http://www.splashmovies.de/php/images/spacer.gif
Lauf Junge LaufFünf Freunde 3Die kulinarischen Abenteuer der Sarah Wiener in Asien

In der Datenbank befinden sich derzeit 4.798 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

DVD-Besprechung - WWE - Judgment Day 2009

Story:
Am 17. Mai 2009 fand die 2009er Ausgabe der Judgment Day-PPV in der Allstate Arena in Chicago statt. Die 18.000 Besucher sahen vier dynamische Championship Matches unter Mitwirkung aller aktuellen Wrestling-Superstars, sowie drei weitere Kämpfe als Rahmenprogramm.

Meinung zum Film:
Als Eröffnungskampf der diesjährigen "Judgment Day"-Großveranstaltung ist das Match zwischen dem aus Chicago stammenden Lokalmatador CM Punk und seinem schwer tätowierten Gegner Umaga angesetzt worden, das über die Gesamtdistanz eher langsam geführt, wenig spektakuläre Aktionen bietet. Ein typisches Problem bei Kämpfen von Masse und Kraft, die auf Technik und Schnelligkeit trifft. Im darauf folgenden ECW Championship Match muss Christian seinen bei "Backlash 2009" gewonnenen Titel erstmal verteidigen – gegen Jack Swagger, dem er diesen Gürtel abgenommen hat. Beide Athleten liefern ein rasantes und technisch hervorragenden Kampf mit einigen sehenswerten Aktionen, gerade in Sachen Hochseilakrobatik nehmen sich beide kaum etwas. Shelton Benjamin, der seine Wurzeln beim Ringen hat, muss sich nachfolgend mit Schönling John Morrison auseinandersetzten: Ein nicht immer einfaches Unterfangen, da der Fönfisur-Dandy Morrison schon mit erstklassigen Seilaktionen wrestelt.

Der Intercontinental Championship Fight zwischen Chris Jericho und Rey Mysterio wird zu einem Highlight der Veranstaltung: Beide Wrestler beeindrucken mit aufwendigen, atemberaubenden Aktionen und toller akrobatischer Technik. Es geht hin und her, bis sich der Klügere schließlich durch eine Abfolge ausgefallener Moves durchsetzen kann. Nun folgt ein Höhepunkt nach dem anderen: Das WWE Championship Match zwischen Batista und dem fiesen Titelträger Randy Orton hat zudem eine bedeutungsvolle Vergangenheit: Orton hatte früher Muskelberg Batista durch einen Kniestoß vor den Kopf zu einer viermonatigen Verletzungspause gezwungen. Dementsprechend verbissen führen beide Hünen den Kampf, die Schwergewichte bieten brachiale Ringaction, bei der es zudem um Ortons Titel geht.

Ähnlich problematisch wie im vorangegangenen Fall ist die Vorgeschichte beider Athleten, die sich nach dem aufwühlenden Titelkampf gegenüber stehen: John Cena und The Big Show. Letzterer sorgte für den Höhepunkt der Fehde, als dieser im Vorfeld zu "Judgment Day 2009" John Cena in einen großen Scheinwerfer schleuderte. Publikumsliebling Cena leidet daher an einer Verletzung, die ihn sichtlich behindert, so dass Big Show lange Zeit mit wenig Einsatz seinen Gegner fest im Griff hat. Dieser kann sich nur hin und wieder aus den Klauen des Riesen befreien und sich gegen seine Schmerzen wehren – doch die WWE wäre nicht die WWE, wenn deren Writer nicht auch für diese Ansetzung eine beachtenswerte Storyline ersonnen hätten. Im siebten und letzten Kampf der DVD geht es für Jeff Hardy und Edge um den World Heavyweight Title. Edge als Titelträger muss sich gegen den höchst motivierten Hardy behaupten – fast schon zu Regel geworden ist eine Fehde zwischen den Akteuren, die im Vorfeld der Veranstaltung zur Spitze getrieben wurde. Der fast 20-minütige Hauptkampf bietet alles, was ein Mainevent aufweisen muss: Action innerhalb und außerhalb des Rings, filigrane Flugaktionen und leider auch unerwünschte Einwirkungen Unbeteiligter, welche die Dramaturgie am Ende zum Höhepunkt treiben. Die PPV "Judgment Day 2009" bietet mit ihren Matches einen Höhepunkt nach dem anderen. Rasante, dynamische Kämpfe mit einer Vielzahl an spektakulären und sehenswerten Aktionen unter Beteiligung einer Top-Auswahl der aktuellen Wrestlingstars, sorgen nahezu über die gesamte Dauer der PPV für gute Unterhaltung. Eine Tatsache, die diese DVD zu einer lohnenswerten Anschaffung für den Wrestling-Fan macht.

Digitale Aufarbeitung:
Das Bild ist wie schon bei ähnlichen Vergleichstiteln gut und kontrastreich gelungen, weist aber Kompressionsfehler auf, die gerade am Beispiel der Ringseile deutlich sichtbar sind. Auf der DVD sind schier unzählig viele Tonspuren vorhanden: So sind neben der englischen Originalspur auch die Stimmen der deutschen Kommentar-Urgesteine Carsten Schaefer und Günter Zapf enthalten. Zusätzlich gibt es den Ton auf Italienisch, Spanisch und Französisch, sowie eine Reihe von Untertitelungen.

Als Bonus ist ein kurzes Feature über Batista enthalten.

Fazit:
"WWE Judgment Day 2009" ist eine unterhaltsame PPV, die durch sieben technisch und/oder dramaturgisch hervorragende Wrestlingmatches dauerhaft das Interesse des Zuschauers hoch hält. Die DVD kommt mit wenig Füllmaterial aus, einzig die Extras kommen mit dem kaum eine Minute langen Batista-Videoclip zu kurz.

Technische Daten:
FSK-Freigabe: Bildformat: Laufzeit:
FSK 16
1,78:1
1,78:1
167:18 Minuten
Sprachen / Tonformate:
Deutsch
Dolby Digital 2.0
Dolby Digital 2.0
Englisch
Dolby Digital 2.1
Dolby Digital 2.1
Französisch
Dolby Digital 1.0
Dolby Digital 1.0
Italienisch
Dolby Digital 2.0
Dolby Digital 2.0
Spanisch
Dolby Digital 2.0
Dolby Digital 2.0
Untertitel:
Dänisch, Englisch für Hörgeschädigte, Finnisch, Griechisch, Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch
Bonusmaterial:
  • Bonus-Featurette: Backstage Judgment Day 2009 - Batista and an old friend reunite
WWE - Judgment Day 2009 - Hier klicken für die große Abbildung zur Rezension
Judgment Day 2009
Judgment Day 2009

Bild unseres Mitarbeiters Marcus Offermanns
Actionreiche PPV mit sieben sehenswerten Matches


Autor der Besprechung:
Marcus Offermanns

Filmdaten:
Produktionsland,-jahr:
USA, 2009
Regie:
-
Drehbuch:
-
Darsteller:
CM Punk, Umaga, Christian, Jack Swagger, Shelton Benjamin, John Morrison, Rey Mysterio, Chris Jericho, Randy Orton, Batista, John Cena, Big Show, Edge, Jeff Hardy

Label Deutschland :
SilverVision
Verkaufsstart Deutschland :
07.09.2009