Splashpages  Home Movies  Rezensionen  Rezension  Jesus von Nazareth
Partner von Entertain Web Splashmovies auf Facebook
http://www.splashmovies.de/php/images/spacer.gif
Dinosaurier - Im Reich der Giganten

In der Datenbank befinden sich derzeit 4.744 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Blu-ray-Besprechung - Jesus von Nazareth

Story:
"Jesus von Nazareth" ist eine vierteilige Miniserie über das Leben von Jesus Christus (Robert Powell). Von seiner Geburt bis hin zur Kreuzigung verfolgt die Reihe seinen Aufstieg und Fall als jüdischer Prophet und Begründer einer neuen Religion. Dabei stehen sein Leben und wirken im Mittelpunkt, aber auch die Probleme, die die jüdische Gesellschaft mit ihm hatte, bis man ihn schließlich von den römischen Staatsherren kreuzigen ließ.

Meinung zum Film:
Die Geschichte von Jesus von Nazareth wurde bereits unzählige Male verfilmt. Hält man sich vor Augen, dass er von Christen in aller Welt als Religionsstifter und Gottes Sohn gefeiert, und von Mitgliedern anderer Religionen zumindest noch als Prophet angesehen wird, verwundert das auch wenig. Zu den bekanntesten Adaptionen dürfte "Die größte Geschichte aller Zeiten" gehören, in der Max von Sydow ("Der Exorzist") die Rolle des Jesus spielte, und in jüngerer Zeit auch Mel Gibsons berühmt-berüchtigte "Passion Christi", in der der Leidensweg der letzten Tage Jesu (Jim Caviezel, "Monte Cristo") im Detail nachverfolgt wurde.

Die vorliegende Miniserie "Jesus von Nazareth" ist eine italienisch-britische Koproduktion aus dem Jahr 1977 und hat ein recht beachtliches Staraufgebot zu bieten, wobei einige der Darsteller wohl heute deutlich bekannter als zur Entstehungszeit der Reihe sein dürften. Während der den Jesus spielenden Robert Powell weitgehend unbekannt blieb und heute hauptsächlich in britischen Soaps zu sehen ist, sind in den Nebenrollen bekannte Namen wie Christopher Plummer ("Extrem laut und unglaublich nah") als Herodes Antipas, Peter Ustinov ("Tod auf dem Nil") als Herodes der Große oder auch Anthony Quinn ("Der alte Mann und das Meer") zu sehen, um nur ein paar zu nennen. Die Regie übernahm der Italiener Franco Zeffirelli, der u.a. auch die "Hamlet"-Verfilmung mit Mel Gibson inszenierte.

Im Vergleich zu anderen Jesus-Filmen fällt natürlich als Erstes auf, dass diese Miniserie deutlich länger und umfangreicher ausgefallen ist. Das Ziel der Produzenten war, eine detaillierte Biografie Jesu auf Grundlage der in den Evangelien beschriebenen Ereignisse anzufertigen. Ob das Ganze wirklich so detailliert sein musste, um es auf rund sechs Stunden auszurollen, ist wieder eine andere Frage. Erstaunlicherweise schafft es Zeffirelli jedoch, seine Miniserie ohne große Längen zu gestalten und den Zuschauer während der gesamten Spielzeit recht gut bei der Stange zu halten. Die passende Hintergrundmusik trägt dabei deutlich zur Atmosphäre bei, genauso wie der stark aufspielende, aber nie overactende Cast. Besonders hervorzuheben ist dabei Robert Powell, der die typischen Attribute Jesu - das Leben für seine Mitmenschen und die Verkörperung von Liebe, genauso wie das Auftreten als Lehrer - perfekt verkörpert. So werden auch weniger bibelinteressierte Zuschauer von der mittlerweile über 30 Jahre alten Produktion selbst heute noch gut unterhalten und mitgerissen.

Digitale Aufarbeitung:
Technisch sieht es bei "Jesus von Nazareth" eher mau aus. Das Bild ist zwar zu keiner Zeit wirklich extrem schlecht, kommt aber nie über mittleres DVD-Niveau heraus. Die Details sind viel zu weich, selbst bei Nahaufnahmen, und auch insgesamt könnte der Transfer etwas frischer wirken, was Farben und Dynamik betrifft. Kompressionsprobleme lassen sich aber zumindest nicht in übermäßigem Umfang ausmachen. Der Ton liegt auf Deutsch und Englisch in DTS-HD Master Audio 2.0 vor und ist etwas gewöhnungsbedürftig, da der komplette Klang einschließlich Dialogen parallel aus den beiden vorderen Satelliten kommt, während der Center stumm bleibt. Zudem klingt das ganze gelegentlich leicht blechern. Die Dialoge sind trotzdem jederzeit klar verständlich.

Bonusmaterial ist nicht vorhanden, was die Betitelung als "Special Edition" dann doch etwas fragwürdig erscheinen lässt.

Fazit:
"Jesus von Nazareth" ist eine extrem lange und ausführliche Miniserie über das Leben Jesu, wie es in den Evangelien dargestellt wird. Dennoch kommen über die gesamte Laufzeit von rund sechs Stunden kaum Längen auf, was vor allem auch den guten Darstellern zu verdanken ist. Die Blu-ray zeigt die Reihe in mittelmäßiger DVD-Qualität, Bonusmaterial ist nicht vorhanden.

Technische Daten:
FSK-Freigabe: Bildformat: Laufzeit:
FSK 12
1,33:1
1,33:1
4 Folgen à ca. 90 Minuten
Sprachen / Tonformate:
Deutsch
DTS-HD Master Audio 2.0
DTS-HD Master Audio 2.0
Englisch
DTS-HD Master Audio 2.0
DTS-HD Master Audio 2.0
Untertitel:
Keine
Bonusmaterial:
  • -
Jesus von Nazareth - Hier klicken für die große Abbildung zur Rezension
Jesus von Nazareth
Jesus of Nazareth

Bild unseres Mitarbeiters Jano Rohleder
Lange, aber nicht langweilige Miniserie über das Leben Jesu


Autor der Besprechung:
Jano Rohleder

Filmdaten:
Produktionsland,-jahr:
Italien / Großbritannien, 1977
Regie:
Franco Zeffirelli
Drehbuch:
Anthony Burgess, Suso Cecchi D'Amico, Franco Zeffirelli
Darsteller:
Robert Powell, Anne Bancroft, Ernest Borgnine, Claudia Cardinale, Valentina Cortese, James Farentino, James Earl Jones, Stacy Keach

Label Deutschland :
Koch Media Entertainment
Verkaufsstart Deutschland :
09.03.2012